Über mich

 

Manuela Hinni

Ausbildung

  • Dipl. Individualpsychologische Beraterin, AFI Kloten
  • Dipl. Arztsekretärin, Juventus Schule Zürich
  • Pharma-Assistentin (EFZ), BBZ Schaffhausen

Verbandsmitgliedschaften

  • Aktivmitglied bei der Schweizerische Gesellschaft für Beratung, SGfB
  • Mitglied bei der Schweizerische Gesellschaft für Individualpsychologie nach Alfred Adler, SGIPA

Persönliches

Menschen haben mich schon immer interessiert und ich bin fasziniert von ihren verschiedenen Lebensgeschichten.

Ich bin als Erstgeborene mit einem behinderten Geschwister aufgewachsen. Dadurch bin ich schon früh mit dem Thema Gesundheit und anders sein in Berührung gekommen. Ich habe gelernt, dass das Leben nicht vorhersehbare Hürden mit sich bringt und dass es möglich ist diese zu meistern. Das hat mein Lebensweg bereichert und mich beruflich in den Gesundheitsbereich gelenkt.

Ich habe von klein auf gelernt auf andere zu Achten, gut zuzuhören, Verantwortung zu übernehmen, geduldig zu sein, andere zu Unterstützen und das Beste aus einer Situation zu machen. Das konnte ich in meinem beruflichen Alltag immer gut einsetzen.

Als verheiratete Frau und Mutter von 3 Kindern bin ich vor einer neuen Aufgabe gestanden, in der ich mich nochmals ganz neu kennenlernen durfte.

Wenn man eine Familie gründet verändert sich viel.

Man fragt sich: Kann ich das? Mache ich es richtig? Bin ich eine gute Mutter bzw. guter Vater? Was habe ich für Aufgaben als Mutter/Vater? Was bringe ich aus meiner Kindheit mit? Was erwarte ich von meinem Partner? Wie können wir Eltern und Paar sein?

In Gesprächen mit anderen Müttern habe ich bemerkt, dass da viel Unsicherheit und viele offene Fragen in Raum stehen.

Das hat mich dazu bewogen eine neue Ausbildung zu wagen als Individualpsychologische Beraterin. Ich bin begeistert von Alfred Adlers Theorie und überzeugt das wir gemeinsam Fragen klären können und mehr Verständnis und Klarheit für sich und andere schaffen können.

Ich will mit meinen Klienten ihre Fähigkeiten und Stärken entdecken und ihnen mehr Leichtigkeit ins Leben bringen. Sie ermutigen, wie bei einer Pusteblumen, Schirmchen fliegen zu lassen und neue Wege zu finden.